Archiv - Textildesign - 3 Diplomarbeiten
 
Ausstellungseröffnung am Mittwoch, 04.11.2009, 19.30 Uhr.
Eine Sonderausstellung der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hof, Studiengang Textildesign, eröffnet. Gezeigt werden die Diplomarbeiten von Agnes Schöll, Juliane Abele und Sarah Draxler.


vom 05.11.2009
bis 31.01.2010
 
Agnes Schöll gab ihrer Diplomarbeit den Titel "Faltform" - Textile Strukturen im Raum. Am Anfang jeder Strukturidee steht die Falte. Sie ist die Gestaltungsvorlage für textile Strukturen, die sich von flächigen, lichtdurchlässigen Faltbahnen hinein in den Raum zu voluminösen, dreidimensionalen Objekten mit weichem Charakter entwickeln. Manche Strukturen laden zum Sitzen ein, andere gliedern den Raum und finden an Wand und Fenster ihre Bestimmung.
<br><br>
Juliane Abele nennt ihre Arbeit "Ein Männlein steht im Walde" - Gefilzte Objekte für Kinder. Traditionelle Pilze dienen als Sitzgelegenheit, die Eule ist ein Rucksack und Igel können als Hausschuhe an den Füßen getragen werden. Es entsteht ein Zauberwald im Kinderzimmer, an dem es Vieles zum Anfassen, Umdrehen und Darunterkriechen gibt und vor allem ganz viel zu Entdecken.
<br><br>
Der Titel der Arbeiten von Sarah Draxler ist " Schlauchwerke" - Textile Accessoires für Damen. Das Label Schlauchwerk ist eine Kollektion aus Taschen, Hüten und Tüchern, bei der ungewöhnliche Materialien zum Einsatz kommen. Die Kombination von technischen Automobilschläuchen und Druckstoffen schafft ungewohnte neue Optiken und Eigenschaften. Jeder Artikel ist ein handgefertigtes Unikat für verschiedene Anlässe - das NACHTWERK für Nachtschwärmer, das EXTRAWERK für Extravagante, das BUSINESSWERK für Beschäftigte und das SOMMERWERK für Sonnenanbeter.