Archiv - Textile Raritäten aus fernen Ländern - Privatsammlung Christa Knoll
 
original – originell – weit gereist

Ausstellung verlängert bis zum 28. April 2017

vom 15.04.2016
bis 28.04.2017
 
Gezeigt werden gesammelte Objekte von Christa Knoll, deren Leidenschaft zu Textilien sie ihr ganzes Leben lang begleitete. Wo immer sie die Welt bereiste, erstand sie diese traditionellen wunderschönen Kulturgüter. Die Ausstellung erzählt auch über Herkunft, Herstellungstechnik, Bestimmung und Besonderheiten der Objekte.

Im bunten Vielerlei dieser textilen Sonderausstellung finden sich zum Beispiel aus Ägypten antike koptische Gewebe neben prächtig bestickter Beduinenkleidung. Fein gearbeitete Blusen, Gürtel, Ponchos kommen aus Ländern Mittel- und Südamerikas. Tempeltücher, Quilts und Saris in verblüffenden Herstellungs- und Gestaltungstechniken stammen von ganz unterschiedlichen Volksstämmen. Gewebte Kunstwerke aus feinstem Musselin aus Bangladesch sind ausgestellt neben ikat-gemusterten Sarongs aus Indonesien. Und auf einem Wandbehang aus Burma schimmern Pailletten, Perlen, Gold und Silber …